Anträge der Fraktion Die Linke, Castrop-Rauxel

Lesen Sie hier unsere Anträge an den Rat der Stadt Castrop-Rauxel. Klicken Sie auf den Titel des Antrags. Die Anträge sind als PDF-Dateien abgelegt.

04.06.2020 – Der Rat der Stadt beschließt, dass beim Bauprojekt Bebauungsplan 141 / 142 Teil B ein Anteil von 30% der neu zu schaffenden Wohnfläche für den geförderten Wohnungsbau oder für den preisgedämpften Wohnungsbau vorgeschrieben wird.

03.02.2020 – Im Bebauungsplan 258 „Wohngebiet Dingener Straße“ sollen folgende Auflagen gemacht werden.

  • Ein Anteil von 30 % der neu zu schaffenden Geschossflächen wird für den geförderten Wohnungsbau zur Verfügung gestellt.
  • Alle von dem Planungsvorhaben ausgelösten ursächlichen Kosten werden vom Investor übernommen

10.01.2020 – Antrag an den Rat der Stadt Castrop-Rauxel zur Schaffung von drei Stellen in der aufsuchenden Sozialberatung.

Mit Hilfe dieser drei Stellen sollen Menschen Beratung erhalten, die Anspruch auf Grundsicherung im Alter, auf Wohngeld oder auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket für Kinder haben.

07.11.2019 – Verbot des Verkaufs städtischer Grundstücke und Einführung einer nachhaltigen kommunalen Liegenschaftspolitik zur Sicherung von Entwicklungspotentialen der Stadt

19.09.2019 – Antrag zur Errichtung eines Modellprojektes „Umlagefinanzierter ÖPNV (Bürgerticket) – fahrscheinloser Nahverkehr in Castrop-Rauxel (oder im Kreis Recklinghausen)

11.06.2019 – Resolution zur Ausrufung des Klimanotstands und der Einleitung sofortiger und ambitionierter Maßnahmen gegen die Klimakrise

11.06.2019 – Antrag auf Übernahme des ICAN – Städteappels mit der Aufforderung an die Bundesregierung,

dem von den Vereinten Nationen verabschiedeten „Abkommen zum Verbot von Atomwaffen“ beizutreten.

14.06.2016 – Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft